09.11.'16

Geco-Lab und GIS-Station auf Teachers' Day der Heidelberg School of Education


Am 8.11.2016 präsentierten sich das Geco-Lab, Kompetenzzentrum für geoökologische Raumerkundung und die GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien auf dem 1. Teachers' Day (Programm) der Heidelberg School of Education (HSE).

Die HSE wurde im Juni 2015 als hochschulübergreifende Einrichtung der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg gegründet. An der HSE sind die thematisch fokussierten heiEDUCATION-Cluster Kompetenz und Profession, MINT, Text und Sprache, Kulturelles Erbe sowie Gesellschaft und Gesundheit verortet. In ihnen arbeiten die PostDocs und Doktorand/innen der HSE gemeinsam mit weiteren Akteuren beider Hochschulen an innovativen Forschungsprojekten und Lehrkonzepten für die Lehrer/innenbildung.

Auf dem von rund 60 Lehrkräften weiterführender Schulen der Metropolregion Rhein-Neckar besuchten Teachers' Day stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Kurzvorträgen aktuelle Themen der fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Forschung vor. Auf einem offenen Markt konnten sich Interessierte über die Weiterbildungsangebote von Universität Heidelberg und Pädagogischer Hochschule Heidelberg informieren.

Dr. Stephan Fuchs (GIS-Station) und Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller (Geco-Lab) präsentierten in einem gemeinsamen Vortrag "Mit Satellitenbild und Siebsatz Räume untersuchen - Mensch-Umwelt Beziehungen im Kontext der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)" digitale und analoge Konzepte einer problem- und handlungsorientierten Raumerkundung.

 

Dr. Stephan Fuchs, Max Baumann und Kolja Frank (v.l.n.r.) präsentieren Angebote und Projekte der GIS-Station und des Geco-Labs am Ausstellungsstand der Abteilung Geographie, Research Group for Earth Observation, auf dem Teachers' Day der HSE  (Foto: S. Brockmüller)

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum