23.11.'17

Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller und M.Sc. Christina Lütke auf Ausbilder-Seminar der IHK Rhein-Neckar


Unter dem Motto „Digitalisierung und Berufliche Bildung“ lud die IHK Rhein-Neckar am 22. November 2017 zum 7. Ausbilder-Seminar nach Mannheim ein. Die fortschreitende Digitalisierung in der Wirtschaft und in vielen Arbeitsfeldern eröffnet für das Lehren und Lernen in der beruflichen Ausbildung viele Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen.

Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller und M.Sc. Christina Lütke trugen zu diesem Themenbereich durch ihren Vortrag "Klimaanpassung gestalten - Verknüpfung analoger und digitaler Bildungsinhalte in der beruflichen Bildung" bei und stellten das klimAZUBI-Projekt, in welchem Klimawandelfolgen und betriebliche Klimaanpassungsmöglichkeiten gemeinsam mit Auszubildenden erarbeitet werden, den rund 80 anwesenden Ausbilder/innen der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) zusätzlich im Rahmen eines Ausstellungsstandes vor. 

 IHK klimAZUBI-Vortrag Ausbilderseminar 2017

M.Sc. Christina Lütke (links) und Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller (rechts) stellen Ausbilder/innen der MRN im Haus der Berufsbildung Mannheim Bildungskonzepte zum Thema "Klimawandel-Anpassung" vor.

(Foto: Mia Schobert)

 

Die IHK Rhein-Neckar ist, gemeinsam mit ausgewählten Unternehmen der Metropolregion, Kooperationspartner des klimAZUBI-Projektes, das an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg unter Leitung von Prof. Dr. Alexander Siegmund durchgeführt wird. Hier wurde zuletzt auch im IHK-Magazin (Doppelausgabe Juli/August 2017, S. 51-52, vgl. pdf-Anhang) über die Durchführung des klimAZUBI-Projektes berichtet.

 


Angehängte Dateien:
Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum