Didaktische Rekonstruktion bei Grundschulkindern – eine Studie zum Conceptual Change durch Vermittlungsexperimente am Beispiel Wasserkraft (Arbeitstitel)

Dipl.-Geogr. Julia Mrazek

Erstbetreuer: Prof. Dr. Alexander Siegmund

 

Die Conceptual-Change-Forschung versucht zu erklären, wie sich die Vorstellungen von Lernenden verändern. Nach Felzmann (2010), ist die zentrale Frage dabei, was sich an einer Vorstellung genau verändert und wie sich die Veränderungen erfolgreich in den Lehrprozess initiieren lassen.

Ziel des Dissertationsvorhabens ist es, die Vorstellungsveränderung von Grundschulkindern zum Thema Wasserkraft zu analysieren. Die Studie geht dabei der Frage nach, wie sich die Vorstellungen von Grundschulindern zum Thema Wasserkraft in der Vermittlungssituation verändern. Das Vorgehen orientiert sich am Modell der Didaktischen Rekonstruktion nach Duit et al. (2012). Das Konzept basiert auf einem Dreiklang aus Fachlicher Klärung zur untersuchten Thematik, Erfassung von Schülervorstellungen und Didaktischer Strukturierung des Lernstoffs.

Im Rahmen der Fachlichen Klärung werden dazu auf methodischer Basis einer qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2000) wissenschaftliche Aussagen und Theorien zur Wasserkraft untersucht. Bei der Erfassung der Schülervorstellungen werden die Präkonzepte von Grundschulkindern der dritten Klasse analysiert. Hierbei werden erkennbare Konzepte der Lerner herausgearbeitet, generalisiert und kategorisiert. Als Methode zur Erfassung und Analyse der Schülervorstellungen wird das Vermittlungsexperiment nach Steffe (1983) eingesetzt. Dabei werden Teile des Unterrichts mit Teilen des Interviews nach Piaget kombiniert, um einerseits die Vorstellungen der Lerner erfassen zu können und andererseits Inhalte zum Thema Wasserkraft zu vermitteln. Die Vermittlungsexperimente werden videographiert und mittels Qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Der Schwerpunkt der Analyse liegt dabei auf der Untersuchung der Veränderung und Weiterentwicklung der Schülervorstellungen.

Die Didaktische Strukturierung  verknüpft die Ergebnisse der fachlichen Klärung mit den Ergebnissen der Schülervorstellungen zu Leitlinien für den Unterricht zum Thema Wasserkraft in der Grundschule.

 

 

Vorgehen nach dem Modell der Didaktischen Rekonstruktion nach Duit et al. (2012)

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum