Expedition Moor: Junge Forscher experimentieren, erkunden und entdecken

In Kooperation mit:  Universität Osnabrück, NABU Umweltpyramide gGmbH; Stephan Schute 3D-Panoramen

 

Das integrative Bildungsangebot von „Expedition Moor“ richtet sich vor allem an Schulklassen. Ziel ist der Aufbau eines ökologischen Bewusstseins sowohl durch die Vermittlung von Wissen, als auch durch das Erleben mit allen Sinnen im Rahmen von originalen Begegnungen mit dem Lebensraum Moor. Ausgestattet mit Moorforscherrucksack, GPS-Gerät und einem mobilen Moorführer in Form eines Pocket-PCs können die Teilnehmenden die biologische und geographische Bedeutung des Moors an verschiedenen Lernstationen hautnah erfahren. Durch das Experimentieren vor Ort können wichtige naturwissenschaftliche Erkenntnisse selbst erarbeitet und Neugierde und Begeisterung für die Natur geweckt werden. Eine Reihe weiterer Basiskompetenzen werden ebenfalls gefördert, hier insbesondere die Lern-, Sprach- und Sozialkompetenz oder die Feinmotorik.

Das Angebot „Expedition Moor“ ist ein fester Bestandteil des Umweltbildungsangebots der NABU Umweltpyramide und kann von Schulklassen hier gebucht werden.

Die Themen rund ums Moor wurden darüber hinaus auch über eine Online-Plattform der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht: www.expedition-moor.de.

Mit Forscherrucksack und GPS-Gerät auf „Expedition Moor“ (Foto: Christian Plass)
 

Projektlaufzeit: 2009-2012

Dieses Projekt wurde von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördert.

 

 

Das Projekt wurde durch die UN-Dekade Biologische Vielfalt 2014 ausgezeichnet.

 

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum