Der potenzielle Beitrag von digitalen Luft- und Satellitenbildern zum systemischen Denken im Rahmen der Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Dipl.-Geogr. Markus Jahn
 
Erstbetreuer: Prof. Dr. Alexander Siegmund

 

Karten sind das klassische geographische Medium für die Aneignung raumbezogener Informationen. Während die Wirklichkeit in ihnen über Kartenzeichen verschlüsselt dargestellt ist, geben Luft-/Satellitenbilder einen bildhaft-anschaulichen Einblick in die Strukturen und Zusammenhänge eines Raumes. Bei einem Bildvergleich können zudem raum-zeitliche Veränderungen und Prozesse sichtbar werden.

In der Dissertation wird das Potenzial von Luft-/Satellitenbildern untersucht, Lernenden raumbezogene Informationen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, im Rahmen der Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) vernetzt zu denken. Vernetztes Denken stellt eine zentrale Komponente systemischen Denkens dar, die eines der essentiellen Lernziele der BNE beschreibt. Vernetztes Denken im Kontext der BNE betrifft inhaltliches und strukturelles Wissen auf verschiedenen Ebenen.

Für die Ermittlung des spezifischen Potenzials wurde eine vierstündige Intervention zum Thema „Der Braunkohleabbau und seine Auswirkungen auf die Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft“ entwickelt, an der 294 Schüler der Kursstufe teilnahmen. Während eine Treatmentgruppe mit Luft-/Satellitenbildern arbeitete, wertete eine Vergleichsgruppe Topographische Karten aus. Zentrales Erhebungsinstrument für das systemrelevante Wissen waren Concept Maps (CM).

Ein Rückschluss auf die „Wirksamkeit“ der verschiedenen Medien als Informationsgrundlage sowie als visueller Impuls für weiterführende Gedankengänge erfolgt über eine Diagnose des dargestellten Wissens in der vorwissensbasierten und während des Treatments modifizierten CM der Schüler. Die Auswertung erfolgt vorwiegend qualitativ hinsichtlich der sachlogischen Richtigkeit und thematischen Relevanz durch zwei Auswerter.

 

 

 

Welches Medium ermöglicht es Schülern auf eine bessere Art und Weise, im Rahmen der BNE vernetzt zu denken: Luft-/Satellitenbilder oder Topographische Karten?

 

Projektbeginn: 2009

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum