06.06.'16

Umweltbildungskonferenz "Klimawandel verstehen – Anpassung gestalten" am 2. und 3. Juni 2016


reklib

Die regionalen Folgen des Klimawandels und die Entwicklung nachhaltiger Anpassungsstrategien für Jugendliche als „Akteure von morgen“ begreifbar zu machen, das war in den vergangenen drei Jahren Ziel des von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekts „ReKli:B - Regionalen Klimawandel beurteilen lernen“.

Die rund 30 Teilnehmer/innen der Projekt-Abschlusskonferenz aus Schule, Hochschule und außerschulischen Bildungseinrichtungen hatten im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms die Möglichkeit, die entwickelten Bildungsangebote durch Einführungsvorträge, interaktive Präsentationen und Praxisberichte näher kennenzulernen und auf Exkursionen und Laborworkshops selbst zu erproben. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion war Gelegenheit mit einer Expertenrunde aus Repräsentanten von Wissenschaft, Politik, Schule und Stiftung ins Gespräch zu kommen sowie in zahlreichen Pausendiskussionen Ideen zur Implementierung der ReKli:B-Bildungsinhalte am eigenen Standort zu entwickeln.

Die von Prof. Dr. Alexander Siegmund, Dipl.-Geoökol. Daniel Volz, Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller und M.Sc. Christiane Schuler durchgeführte Veranstaltung war Teil der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg sowie der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit.

 

 

   

Impressionen der Umweltbildungskonferenz "Klimawandel verstehen - Anpassung gestalten"

Choose your language: deutschenglish
Contact | Directions | Networks | News | Imprint