30.10.'18

Dipl.-Geogr. Svenja Brockmüller, Dipl.-Geoökol. Daniel Volz und Mag. Julia Wlasak auf EduAction Bildungsgipfel 2018 in Mannheim


Gesellschaft und Wirtschaft und damit auch Bildung verändern sich rasant – ein Treiber dieses Transformationsprozesses ist die Digitalisierung. Welche kreativen, sozialen, lebens- und umsetzungspraktischen Fähigkeiten brauchen wir, um im Zeitalter der Vernetzung und Kollaboration agil, selbstwirksam und erfolgreich zu sein? Und wie lernen wir die dafür notwendigen Zukunftskompetenzen konkret?

Unter dem Motto "Zukunftskompetenzen gemeinsam entwickeln" fand am 25. und 26.10.2018 der 2. EduAction Bildungsgipfel Rhein-Neckar 2018 im Congress Center Rosengarten in Mannheim statt. Mit dabei waren rund 1.600 Bildungsakteure aus allen gesellschaftlichen Bereichen - von Vertretern aus Kitas, Schulen und Hochschulen über Institutionen der Erwachsenenbildung und Stiftungen bis hin zu Unternehmen und Politik, denen sich bei über 100 Veranstaltungen zahlreiche Gelgenheiten zu Begegnungen und Inspiration boten.

Auch das Team der Abteilung Geographie nahm die Austauschmöglichkeit wahr: Im Rahmen des interaktiven Workshops "TRANSFER TOGETHER - Gemeinsam Zukunftskompetenzen entwickeln" präsentierten Svenja Brockmüller, Daniel Volz und Julia Wlasak das BNE-Teilprojekt "Climate Change Education" und diskutierten dessen Weiterentwicklung im Austausch mit der Region.

Impressionen der Eröffnung des EduAction-Bildungsgipfels 2018 (li.) sowie des interaktiven TRANSFER TOGETHER-Workshops (Mitte: Teilprojekt-Stand "Climate Change Education", rechts: Projekt-Pitch "Gemeinsam Zukunftskompetenzen entwickeln")

(Fotos: MRN GmbH/T. Schwerdt, rgeo/D. Volz & TT/M. Wetterauer)

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz