15.04.'19

SWR berichtet in mehreren Sendungen über das Apfelblütenprojekt


Der SWR hat in den vergangenen Tagen gleich mehrfach in seinen Sendungen über das  Apfelblütenprojekt berichtet. Uwe Gradwohl aus der SWR-Wissenschaftsredaktion sprach am 12. März im ARD-Buffet (ab Minute 28) ausführlich über die Aktion, bei der zahlreiche Helferinnen und Helfer ihre Beobachtungen über das Blühverhalten der Apfelbäume melden. Mehr zum Einsatz von Citizen Science im phänologischen Monitoring erfahren Sie hier.

Seit mittlerweile sechs Jahren ist die Research Group for Earth Observation (rgeo) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg mit dem SWR und mithilfe vieler freiwilligen Helferinnen und Helfern aus dem Sendegebiet der Apfelblüte auf der Spur. Hierzu müssen pro Saison bis zu 2500 Datensätze verarbeitet werden - diese Aufgabe übernimmt das rgeo-Team. Diese Apfelblütenstatistik deckt jedes Jahr ganz Deutschland ab und macht auch vor Landesgrenzen nicht Halt: ­ zum Teil reichen die Daten sogar bis nach Andalusien oder Finnland. Die aufwendig erstellten Apfelblüten-Landkarten waren außerdem in der Sendung „Kaffee oder Tee“ und im SWR2-Radio Thema.

Die neusten Landkarten und den aktuellen Stand der Apfelblüte in Deutschland finden Sie online.

Apfelblüte Heidelberg

Auch im Heidelberger Stadtteil Kirchheim sprießen die ersten Knospen. Foto: Sabrina Wiche/rgeo

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz