18.06.'18

Streuobstkonzept Bad Schönborn: Drohnenflüge in der freien Landschaft


Öffentliche Informationsveranstaltung am 03.07.2018 in Bad Schönborn

Streuobstwiesen sind in Bad Schönborn ein typisches Element der historisch gewachsenen Kulturlandschaft. Neben ihrer Funktion für den Naturschutz und die biologische Vielfalt tragen sie maßgeblich zu einem attraktiven Landschaftsbild bei. Im Kurort Bad Schönborn spielen sie daher eine wichtige Rolle für die Erholung von Kurgästen, Touristen und Einheimischen.

Damit die Streuobstwiesen erhalten bleiben und auch künftig ihre wichtigen Funktionen erfüllen können, bedürfen sowohl die Obstbäume als auch die darunter liegenden Wiesen regelmäßiger Pflege. Allerdings wird immer seltener gepflegt: Die Wiesen verbuschen zunehmend und die Obstbäume überaltern – genauso wie der Teil der Bevölkerung altert, der sich noch um die Bestände kümmert. Die Folge ist, dass mehr und mehr Streuobstwiesen brachfallen und verloren gehen.

Um dieser Entwicklung wirksam entgegenzutreten sind neue Ideen und Partnerschaften gefragt. Daher haben sich die Gemeinde Bad Schönborn, der Arbeitskreis Heimat, Natur und Umwelt Bad Schönborn 1981 e.V., die Pädagogische Hochschule Heidelberg, Abteilung Geographie sowie das Landwirtschaftsamt Bruchsal und der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Karlsruhe e.V. zusammengetan und gemeinsam das innovative Projekt „Streuobstkonzept Bad Schönborn“ ins Leben gerufen. Der vollständige Projektname lautet „Streuobst erfassen, bewerten und vermitteln – Integratives Monitoring-Konzept zur nachhaltigen Entwicklung und Kommunikation von Streuobstbeständen in Bad Schönborn“. Gefördert wird das Projekt, das im Sommer 2018 an den Start geht und auf drei Jahre ausgelegt ist, von der Audi Stiftung für Umwelt GmbH.

Im Rahmen des Projekts kommen moderne Geo-Technologien zum Einsatz, um die vorhandenen Streuobstbestände zu erfassen, zu bewerten und in einem Streuobstwiesenkataster abzubilden. Erfassung und Bewertung werden mit Hilfe von Drohnen durchgeführt, an denen spezielle Kameras installiert sind, und das Streuobstwiesenkataster wird als Teil eines Geographischen Informationssystems (GIS) im Internet zur Verfügung gestellt. Zudem werden Strategien und Maßnahmen entwickelt, um die Bevölkerung vor Ort in Erfassung, Erhalt und Aufwertung der Streuobstbestände aktiv einzubinden. Dabei sollen selbstverständlich auch jüngere Menschen angesprochen werden.

Um das Projekt vorzustellen führen die Projektpartner eine öffentliche Informationsveranstaltung in Bad Schönborn durch. Dabei werden die Drohnenflüge vorgeführt, mit deren Hilfe die Streuobstbestände in der freien Landschaft erfasst und bewertet werden. Auch die Flugplanung und die Auswertung der aufgenommenen Daten werden erläutert. Erste Drohnenflüge haben im Rahmen des Projekts bereits stattgefunden, weitere Flüge sind zunächst in den kommenden Tagen und Wochen und dann natürlich während der gesamten Projektlaufzeit vorgesehen.

Die Informationsveranstaltung findet statt am Dienstag 03.07.2018 um 14:00 Uhr im Obst-Gen-Garten Bad Schönborn, der östlich an das Kurgebiet Mingolsheim angrenzt. Treffpunkt ist an der verlängerten Kraichgaustraße („Alter Östringer Weg“ bzw. „Sandweg“) zwischen dem Gelände der Eisenbahn-Freunde Bad Schönborn und dem Parkplatz des Kleintierparks Bad Schönborn.

Die Projektpartner laden alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Fragen oder Anregungen freut sich Thomas Kuppinger vom Landschaftserhaltungsverband auf Anrufe oder Emails (Telefon: 0721/936-87010, Email: LEV@landratsamt-karlsruhe.de).

 

Der Obst-Gen-Garten in Bad Schönborn. Foto: Gemeinde Bad Schönborn

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz