06.11.'18

klimAZUBI-Team übergibt Material- und Methodenkoffer zur Klimaanpassung an Kooperationspartner HeidelbergCement


Das mit dem "Blauen Kompass" des Umweltbundesamtes ausgezeichnete klimAZUBI-Projekt hat zum Ziel, Bewusstsein und Handlungskompetenz zur betrieblichen Klimaanpassung in der Metropolregion Rhein-Neckar zu fördern. Im Rahmen des BMUB-geförderten Projektes entwickelte das Projektteam gemeinsam mit drei Partnerunternehmen Material- und Methodenkoffer, die eine Weiterführung der Lernmodule für Auszubildende auch nach Projektende ermöglichen. Im Koffer enthalten sind alle zur Durchführung der Lernmodule benötigten Materialien, wie z.B. Arbeitsblätter, Messgeräte, Kreativmaterialien oder Ergebnisposter. Die beiliegende Ausbilderhandreichung erläutert detailliert die jeweiligen Arbeitsschritte.

Im Rahmen einer Multiplikatorenschulung am 06.11.2018 für die HeidelbergCement AG im Steinbruch Nußloch wurde ein solcher umfangreich gefüllter Koffer an Frau Greineck (Leiterin Kompetenzcenter Personalentwicklung HC) übergeben. "Wir sind diesen Sommer oft an unser gemeinsames Projekt erinnert worden", spielt Greineck auf die niedrigwasserbedingten Lieferengpässe in der Baubranche an, eine Folge der extremen Trockenheit 2018. Wie auch die anderen Kooperationspartner im klimAZUBI-Projekt beobachtet sie ebenfalls eine zunehmende Bedeutung von Nachhaltigkeitsaspekten für Schulabsolvent/innen bei der Wahl ihres Ausbildungs-Unternehmens, die durch Projekte wie "klimAZUBI" beispielhaft in den Blick genommen werden.

Wir bedanken uns bei HeidelbergCement für die erfolgreiche Zusammenarbeit und freuen uns, dass auch die zukünftigen Auszubildenden sich aktiv mit dem herausfordernden Themenfeld der betrieblichen Klimawandelfolgen und nachhaltigen Anpassungsoptionen auseinandersetzen können. Auch in der Abteilung Geographie geht es im Rahmen des Projekts TRANSFER TOGETHER im Arbeitsbereich BNE - Climate Change Education mit Bildungsangeboten zur betrieblichen Klimaanpassung weiter.

Übergabe des klimAZUBI-Koffers an die HeidelbergCement AG im Steinbruch Nußloch: v.l.n.r. Svenja Brockmüller (klimAZUBI-Projektkoordination, rgeo), Prof. Dr. Alexander Siegmund (klimAZUBI-Projektleitung, rgeo), Natalie Greineck (Leiterin Kompetenzcenter Personalentwicklung, HeidelbergCement) (Foto: rgeo/D.Volz)

Choose your language: deutschenglish
Kontakt | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz