28.10.'19

Prof. Siegmund mit Keynote bei den „Austrian Disaster Research Days 2019“ in Graz


Wie können wissenschaftliche Daten bei der Bewältigung von Naturkatastrophen wie Erdbeben, Hochwasser, Lawinen, Muren oder Wirbelstürmen helfen? Mit unter anderem dieser Frage haben sich die Austrian Disaster Research Days 2019 am 14. und 15. Oktober an der Technischen Universität Graz beschäftigt. Auf dem internationalen Symposium hielt Prof. Dr. Alexander Siegmund im Namen und in Vertretung der United Nations Office for Disaster Risk Reduction (UNDRR) eine Keynote zum Thema "Science and Technology for Disaster Risk Reduction – die Rolle von Wissenschaft und Technologie zur Reduktion von Katastrophenrisiken".

 

 

Prof. Dr. Alexander Siegmund bei den Austrian Disaster Research Days 2019 in Graz

 

Ziel des Kompetenznetzwerks Disaster Competence Network Austria (DCNA) ist es zum einen, die unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure des Krisen- und Katastrophenmanagements miteinander zu vernetzen und mit entscheidungsrelevanten Informationen zu unterstützen sowie die Gesellschaft besser auf Ernstfälle vorzubereiten. Zum anderen transferiert das DCNA wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Sicherheits- und Katastrophenforschung in die Praxis. Als gemeinnütziger und offener Verein ist das DCNA akademischer Ansprech- und Kooperationspartner von Hilfs- und Einsatzorganisationen sowie von Entscheidungsträgern aus dem öffentlichen und privaten Bereich.

Choose your language: deutschenglish

Kontakt | BNE-Leitbild | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz