News

Here you can subscribe to the news of the rgeo-team: RSS-Feed (mostly in German)

17.02.2020

PostDoc (100 %) im Bereich Kommunikation von Klimawandel- und Klimawandelanpassung gesucht

Die Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) sucht im Bereich der Kommunikation von Klimawandel- und Klimawandelanpassung (Climate Change Communication) eine/n Projektmitarbeiter/in (Postdoc) zum Aufbau interaktiver, digitaler Vermittlungsplattformen und Lernspielumgebungen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang

read more...
03.02.2020

DUK stellt rgeo als "Lernort der Woche" vor

Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) stellt aktuell in der ersten Februarwoche die Research Group for Earth Observation (rgeo) der Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg als "Lernort der Woche" vor.

Auch die beiden Kompetenzzentren der Abteilung, zum einen die GIS-Station, Kompetenzzentrum für digitale Geomedien und das "Geco-Lab, Kompetenzzentrum für geoökologische Raumerkundung wurden als außergewöhnliche Lehr-Lern-Labore und außerschulische Lernorte für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lehrkräfte als vorbildhaft gewürdigt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die DUK hatten die Abteilung Geographie 2019 als ausgezeichneten Lernort für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) prämiert. Hier geht es zum Bericht.

 

 

Das sagte die Jury: „Die Research Group for Earth Observation der Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat Bildung für nachhaltige Entwicklung vorbildhaft in ihrem Leitbild verankert. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist Querschnittsthema in Forschung und Lehre des Lernorts und wird durch seine gute Vernetzung auch über die Hochschule hinaus vorbildhaft weitergetragen.“

28.01.2020

ZDF-Wettermoderator Özden Terli besucht die Abteilung Geographie

Am 14. Januar 2020 hat der ZDF-Wettermoderator Özden Terli die Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) der Pädagogischen Hochschule Heidelberg besucht. Prof. Dr. Alexander Siegmund begrüßte Herrn Terli im Vorfeld der öffentlichen Veranstaltungsreihe „Bildung bitte! trifft Nachhaltigkeit – Unsere Zukunft im Klimawandel“ des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Professional School der Pädagogischen Hochschule, um sich mit dem Wetter-Moderator über verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation klimawandelrelevanter Themen auszutauschen. In der Abteilung geschieht dies bereits im Kontext verschiedenster Forschungsprojekte, sowie durch die Arbeit der beiden Kompetenzzentren, der GIS-Station und des Geco-Labs.

  Prof. Siegmund empfing am 14. Januar 2020 den ZDF-Wettermoderator Özden Terli. Foto: rgeo

 

Im Anschluss an seinen Besuch in der Abteilung sprach Özden Terli zum Thema „Klimakommunikation“ an der Pädagogischen Hochschule und präsentierte rund 80 interessierten Zuhörenden neben Video-Ausschnitten aus seiner Arbeit als ZDF-Wettermoderator auch verschiedene Daten und Zusammenhänge zum Klima, unter anderem die Veränderungen des Jetstreams sowie die Zunahme extremer Wetterlagen, wie beispielsweise trockenere und wärmere Sommer.

23.01.2020

Vortragsreihe „Bildung bitte!“ - Prof. Siegmund über wirkungsvolle Maßnahmen zur Climate Change Education bei Jugendlichen

Jugendliche sind besonders von den Folgen des Klimawandels betroffen und sind zugleich auch maßgebliche Akteure von morgen. Wie lassen sich die komplexen Zusammenhänge des Klimasystems und der Folgen des Klimawandels begreifbar machen um Bewusstsein, Beurteilungs- und Handlungskompetenzen von Jugendlichen zu fördern, dem Klimawandel nachhaltig zu begegnen? Diese Fragen standen am 21. Januar 2020 im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe „Bildung bitte! trifft Nachhaltigkeit“ des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Professional School der Pädagogischen Hochschule im Mittelpunkt des Vortrags von Prof. Dr. Alexander Siegmund mit dem Titel „Klimawandel begreifbar machen - wie lässt sich Klimahandeln bei Jugendlichen fördern?“.

Prof. Siegmund machte deutlich, wie unterschiedlichen Zielgruppen - von Schülerinnen und Schülern über Auszubildende bis hin zu Studierenden - der Klimawandel nahegebracht werden kann. Dazu stellte er unterschiedliche und bereits ausgezeichnete Projekte der Research Group for Earth Observation (rgeo) vor, in denen entsprechende Kommunikationsstrategien exemplarisch angewendet wurden. Beobachten, analysieren/experimentieren und Handlungsstrategien entwickeln sind demnach die zentralen Prinzipien für wirkungsvolle Maßnahmen zur Climate Change Education mit einem Fokus auf Klimaanpassung.

Prof. Dr. Siegmund am 21. Januar 2020 im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe „Bildung bitte!"

 

Die Fortbildungsreihe „Bildung bitte! trifft Nachhaltigkeit - Unsere Zukunft im Klimawandel?!“ ist eine öffentlichen Vortragsreihe des Heidelberger Zentrums Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Professional School der Pädagogischen Hochschule und dem Heidelberg Center for the Environment der Universität Heidelberg.

 

<<12345...84>>

Choose your language: deutschenglish

Contact | >> NEU << | Directions | Networks | News | Imprint | Data Privacy