Dem Klimawandel interaktiv begegnen

Einsatz einer digitalen Lernspielumgebung für die Förderung der Beurteilungs- und Handlungskompetenz von Jugendlichen zur Anpassung an die regionalen Folgen von Klimaveränderungen (Kli:b)

 Dr. Christina Fiene, Dr. Fiona Rochholz, Franziska Hauch, M.Sc.,Prof. Dr. Alexander Siegmund

 

 

Im Rahmen des Projektes wird ein digitales Lernspiel zur Klimawandelanpassung für den Einsatz im Schulunterricht entwickelt. Das Serious Game Klim:S21 macht den Klimawandel in unterschiedlichen Naturräumen Deutschlands erlebbar. Die Spielenden können entsprechende Anpassungsmaßnahmen wählen und sehen die unmittelbare Schutzwirkung der Maßnahmen gegen die Klimafolgen. Zur Einbettung des Spiels in den Schulunterricht oder andere Bildungskontexte werden Bildungsmaterialien mit ausgearbeiteten Modulen frei zugänglich zur Verfügung gestellt.

 

 

       

Der voranschreitende Klimawandel bringt neue Herausforderungen für Mensch und Umwelt mit sich. Wie wird mit verstärkt auftretenden Extremwetterereignissen umgegangen? Welche Auswirkungen hat der Klimawandel für die Land- und Forstwirtschaft? Nicht zuletzt durch die Veröffentlichung des Monitoringberichts zur Deutschen Anpassungsstrategie des Umweltbundesamts (2019) rückt die Anpassung an die inzwischen unvermeidbaren Folgen des Klimawandels zunehmend in den Fokus des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Interesses.

Besonders Jugendliche als zukünftige Betroffene und gesellschaftliche Akteur:innen von morgen sollten im handlungsorientierten Umgang mit klimabedingten Risiken gefördert werden. Bislang ist das Themenfeld der Klimaanpassung jedoch unzureichend eingebettet in die Bildungslandschaft der nachhaltigen Entwicklung. Dies zeigt sich in Wissenslücken bei Jugendlichen zum Thema Klimaanpassung.

Für die Bildung im Themenfeld der Klimaanpassung wird im Rahmen des Projekts „Dem Klimawandel interaktiv begegnen“ (Kli:b) ein interaktives, digitales Lernspiel entwickelt. Das Serious Game Klim:S21 thematisiert regionale Klimafolgen und entsprechende Anpassungsstrategien in einem spielerischen Konzept. Fünf Spielräume sind in unterschiedlichen Naturräumen Deutschlands lokalisiert und greifen die dort relevantesten klimatischen Veränderungen auf. Dazu gehören Sonderkulturen, Süßwasser, Land- und Forstwirtschaft sowie die Sturmfluten an der Nordseeküste. Jugendliche können in den Spielräumen klimatische Veränderungen erleben und interaktiv Entscheidungen zu Anpassungsmaßnahmen treffen. Komplexe Zusammenhänge des Klimawandels und die Wirkungsweise von Anpassungsmaßnahmen werden so visuell erlebbar.

Die Einbindung des Lernspiels in der Schule oder anderen Bildungskontexten wird durch ausgearbeitete Module unterstützt.  Das Spiel bietet daher sowohl eine innovative Lehrmöglichkeit für den Schulunterricht als auch ein frei zugängliches Lerntool für die Öffentlichkeit. Sind Sie eine Lehrkraft und würden gerne für Ihre Klasse eine angeleitete Lerneinheit mit dem Spiel buchen? Schreiben Sie bei Interesse unsere Projektmitarbeiter:innen an.

 

Das Serious Game steht unter folgendem Link zur freien Verfügung: www.klims21.rgeo.de

 

Startbildschirm des digitalen Lernspiels Klim:S21 mit der Auswahl eines Spielraumes auf der Deutschlandkarte.

 

 

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

 

Projektlaufzeit von 01.05.2019 bis 31.12.2022

 

 

Choose your language: deutschenglish

Kontakt | BNE-Leitbild | Anfahrt | Netzwerke | News | Impressum | Datenschutz